Erfahrungsbericht SoulMe / Bewertung SoulMe Flirt App
 

SoulMe Erfahrungsbericht

Link zur Website:
http://getsoul.me
Datingsegment
Singlebörse
Durchschnittsalter
18 - 72 Jahre
Verhältnis
54% Männer / 46% Frauen
Kosten der App
komplett kostenlos
Mitglieder
1 Tsd.
Download
Für IOS im App Store /
Für Android bei Google Play

Kurzfazit:

SoulMe stellt eine super Alternative zu allen oberflächlichen Dating Apps da. Die Intension von SoulMe ist nämlich, dass Attraktivität nicht mehr nur anhand eines gut ausgewählten Bildes festgemacht wird, wie es bei allen herkömmlichen Dating Apps so üblich ist. Bei SoulMe wird dies absichtlich in den Hintergrund gestellt und durch den Algorithmus basierend auf Charaktereigenschaften und Interessen automatisiert gematcht.

Bei der Registrierung klickt der User sich durch positive, ambivalente und negative Charaktereigenschaften (sodass sich nicht jeder nur von seiner perfekten Seite präsentieren kann), gibt danach noch seine drei größten Interessen an und kann am Ende noch selbst festlegen, zu wieviel Prozent andere User mit ihm übereinstimmen sollen. Diese prozentuale Übereinstimmung ist jederzeit in der App änderbar. Generell ist die Bedienung kinderleicht und sehr ersichtlich. Mit nur einem Klick werden in der App unter der Rubrik "Souls" alle zu einem passenden Personen aufgelistet, sprich: alle User, die dem festgelegten Prozentsatz entsprechen. Bei den "Generals" kann man sich gewöhnlicherweise durch die Community wischen. Dabei geht es nicht darum zu entscheiden, ob man den User jetzt nach rechts für "gefällt mir" oder nach links für "gefällt mir nicht" wischt. Diese Funktion wurde bewusst nicht implementiert. Da SoulMe erst seit drei Wochen auf dem Markt ist und somit noch ein absolutes Rohprodukt darstellt, werden natürlich noch viele weitere Features folgen, die nach und nach implementiert werden und die App somit Tag für Tag ein Stück besser wird. So wird man sich voraussichtlich zum Beispiel trotzdem bei anderen User bemerkbar machen können, indem man Nutzerprofile anhand von drei bis vier festgelegten Emojis "bewerten" kann. Von den Generals ausgehend gelangt man nämlich nur durch einen Klick - wie üblich - auf das komplette Profil eines Users und kann so mehr über denjenigen/diejenige erfahren, wie zum Beipsiel den Berufsstand, den Beziehungsstatus, alle Charakterzüge, die Interessen oder aber auch ein bis zwei kurze Sätze in der Biografie. Wer interessant ist, kann einfach auf die Favoritenliste gesetzt werden. Ein Feature, das vielleicht dann interessant sein könnte, wenn man gerade im Stress ist oder sobald die Monetarisierung online geht und die App standardmäßig für alle nicht VIP Mitglieder in gewisser Maßen eingeschränkt ist, man also vielleicht gerade keine weitere Person anschreiben kann.

Momentan kann man außerdem nach Umkreis und Geschlecht filtern. Speziell Männer oder Frauen in seiner Umgebung zu finden ist also gar kein Problem. Auch die Suchfunktion wird laut den Entwicklern nach und nach ausgebaut, so wird man in ein paar Wochen nach bestimmten Interessen und/oder Charakterzügen filtern oder sogar direkte Nutzernamen suchen können.

Rundum ist es also wirklich eine super Alternative zu allen bisherigen Dating Apps. Das SoulMe Team will damit vor allem auch ältere Menschen ansprechen, die sonst nie in solchen Flirt Apps zu finden sind. Gelungen ist es ihnen dabei sogar jetzt schon, so ist der momentan älteste User 72 Jahre alt und viele andere 40+. Des Weiteren zielt die App beispielsweise auf Studenten ab, die in fremde Städte ziehen und erst einmal ein soziales Umfeld aufbauen müssen und wollen. Generell ist - wie bereits erwähnt - die Community noch nicht all zu groß, da SoulMe erst seit drei Wochen online ist. Dennoch wird sie Tag für Tag größer und mit dir könnte es schon einer mehr sein.